Pascal

Fotos anklicken, dann werden sie größer --> mehr Fotos hier

Ihr kennt mich zwar noch nicht, aber ich existiere schon. Ich bin zwar noch ein kleiner Punkt, aber einer der lebt. Meine Ein-Zimmerwohnung habe ich schon bezogen und finde diese auch sehr, sehr gemütlich.
Hier kann man schon ein wenig von mir sehen, ok nur ein dunkler Fleck, aber irgendwo da zwischen den Pfeilen bin ich.
Das war in der 5. Schwangerschaftswoche

Jetzt in der 10. Woche sieht man schon ein bisschen mehr von mir.

Letztens so mitte der 18. Woche habe ich meine Mama ein wenig geärgert und ihr etwas Bauchschmerzen bereitet. Deshalb ist sie  mit mir ins Krankenhaus gefahren und ich habe mich für meinen Papi von meiner besten Seite gezeigt. Damit er sieht dass ich hier bin habe ich ihm sogar zugewunken. Ob ich ein er oder eine sie bin habe ich ihm noch nicht gezeigt. hihiiii

Papa war zum ersten Mal bei Dr. Kalsulkar mit und ich habe mich von meiner allerbesten Seite gezeigt. Paps wurde sogar erklärt was alles ist: Hier der Hintern, das sind die Füße und das, und Papa meinte: "Ist das das besagte Teil" und der Arzt sagt nur, ja das ist es. Also hatte es Papa jetzt schwarz auf weiß auf dem Bildschirm, dass ich ein Herr Sohnemann werde.

Heute in der 22. SSW hatte meine Mama mit mir Kontrolle im Krankenhaus, das macht man jetzt so um die 20.-22. Woche. Egal, die Ärztin hat gleich gefragt, ob wir wissen wollen was es wird, ha wir wussten es ja schon, aber sie soll es noch einmal bestätigen, und sie hat dann genau nachgeguckt und gesagt, na da haben wir ja den Beweis:

Sie hat dann weiter nach den Organen und so geguckt und gemeint es sei alles in Ordnung. Jedes Mal wenn sie meine Füße gesehen hat, hat sie gesagt, dass ich sehr große Füße bekomme:

In zwei Wochen muss sie nochmals hinkommen zur Kontrolle, aber ansonsten ist alles in Ordnung.

So, auch die Kontrolle war wie vermutet in Ordnung, Mama muss nur fleißig ihren Blutdruck messen und beobachten, damit er nicht zu hoch wird.

Beim Dr. Kalsulkar waren wir auch schon in der Zwischenzeit und der hat ein supertolles Bild von meinem Gesicht gemacht, nur Mama hat es in der Eile liegen lassen, vielleicht bekommen wirs im April beim nächsten Termin.

Mama wollte von mir auch ein 3-D Ultraschall machen lassen, weil sie wissen möchte wie meine Nase sitzt, doch die Dame im Krankenhaus hat sich nicht so ausgekannt und von mir nur ein "Alienbild" machen können. Papa und Mama waren total enttäuscht darüber, aber die Ärztin hat auch gemeint, dass ich sowieso meine Hände über dem Gesicht hätte- was die wohl gesehen hat - und man sowieso kein tolles Bild hätte machen können.
Egal, spätestens in 2 Monaten sieht mich Mama eh und dann kann sie Fotos machen so viele sie nur möchte.

Meine großen Schwestern freuen sich auch schon dass ich bald da bin. Isabell hat mir sogar schon zugesehen, wie ich im Bauch herumtolle und die Bauchdecke zum Erbeben bringe.

So mal sehen was am 10.4. herauskommt, vielleicht sogar wieder ein Foto fürs Album.

Am Ostermontag am Abend bzw. in der Nacht habe ich Mama mal so richtig geschockt. Sie hatte auf einmal total Bauchweh und hat meine Oma um halb 12 Uhr angerufen, damit sie mit ihr ins Krankenhaus fährt. Natürlich haben die da drinnen Mama gleich zur Beobachtung behalten, weil die Leberwerte zu hoch waren.
Jeden Tag haben sie ein CTG geschrieben und ich hab natürlich volle Kanne geboxt, damit das Gerät quietscht und pumpert *grins*.
Am 2. April durfte Mama dann endlich nach Hause, man war ich froh, aber sie muss fast jeden zweiten oder dritten Tag wieder hin und eine Kontrolle vom Blut machen und mich werden sie dann auch wieder etwas nerven mit ihrem CTG. Egal Hauptsache wir sind wieder daheim.
Meine beiden Schwestern haben sich auch riesig gefreut und konnten es kaum glauben.
Den Termin beim Doc am 10.4. werden wir dann im Krankenhaus machen, da sind wir bestens aufgehoben.

Heute am 4.4. hatte Mama ja Kontrolle im Krankenhaus wegen der Blutwerte und so. Die Werten passen fast wieder so wie sie sein sollten. Mama muss erst in einer Woche wieder hinkommen.
Dann haben sie mich auch noch ein wenig gesucht und festgestellt, dass ich mittlerweile schon 1500g habe. Am Ostermontag waren es erst 1200g, da habe ich ja richtig zugelegt. Die werden Augen machen, wenn ich erst auf die Welt komme *g*.
Papa freut sich natürlich ganz riesig ist ja klar, werde ja auch ein Stammhalter.

Heute hatte Mama wieder Kontrolle und Frau Dr. Feike hat Ultraschall gemacht. Die hatte ne Freude mit meinen großen Füssen, auch meine Oma war mit dabei und ich musst mich natürlich von meiner besten Seite zeigen. Treten, winken und vieles mehr hab ich denen geboten und doch konnten sie ein wunderbares Bild von meinem Gesicht erhaschen. Ansonsten geht es mir sehr sehr gut, ich habe jetzt etwas über 1600g, na die werden staunen was ich noch so auf die Waage bekomme.

nach oben

Am 18.4. war es dann soweit, unser nächster Termin stand an. Heute habe ich schon 1900g und Mama hat gestaunt.
Am Mittwoch davor war ich ja mit Oma, Mama, Isabell und Vanessa beim Christina Stürmer Kurzkonzert von Libro. Das war super, ich war auch total brav, doch als ich Fußball hörte musste ich einfach mitstrampeln. Mir hat es Spaß gemacht, Mama weniger.

Heute am 25.4. bin ich mit Papa und Mama zur Kontrolle gegangen. Papa meinte ich bringe heute stolze 2200g auf die Waage, nur Mama rechnete mit 2100g. Papa hatte Recht und Frau Dr. Feike musste lachen, sie meinte uiiihhh de wird aber riesig werden. Sicher doch ich bin ja auch ein Mann, da muss ich groß und stark sein.

So mit dem heutigen Tag ist der April zu Ende, wie schwer ich bin hat Mama leider nicht erfahren, da wir kein Sono hatten, erst wieder nächsten Mittwoch, aber Frau Dr. Feike hat gefragt wie es mir geht und Mama hat gemeint, dass ihre Füße langsam geschwollen werden. Das letzte Mal hat sie ja gemeint am 21. Mai könnten wir mich rausholen, doch heute meinte sie, wenn das mit dem Wasser in den Füßen und Händen stärker wird, muss ich früher aus meiner gemütlichen Wohnung raus.
Mama soll es recht sein, denn die kann eh schon nicht mehr. Ok, ich bin ja auch total gemein, mit meinen Tritten und Streckübungen. Oft bin ich so fies, dass der ganze Bauch nur so wackelt und rüttelt. Oma war heute auch wieder mit dabei und wir hatten ziemlich viel Spaß.

Nächsten Mittwoch hat Mama dann wieder Termin mit Sono, mal sehn was ich da dann auf die Waage bekomme, vielleicht schon mehr als 2500g.
Der Doc hat gemeint, ich hätte nur 2500g, da stimmt was nicht, außerdem meint er, dass mich die Plazenta nicht mehr richtig versorgt und ich früher raus muss.
Mama und Oma und auch Papa wäre das total Recht, besonders Oma. Am Freitag muss Mama wieder rein, jetzt alle 2 Tage, und dann schaut sie der OA Dr. Weiss an, er will genau gucken ob das stimmt.

Heute am Freitag war komischerweise wieder alles in Ordnung, trotzdem muss Mama am Sonntag wieder rein zur Kontrolle. Dr. Weiss hat allerdings gemeint, dass ich nur 2000g hätte, das gibt es nicht, denn ich kann ja nicht abgenommen haben. Egal gucken wir mal am Sonntag.

Aber den Termin für die Sectio haben wir schon fix gemacht, am 20.5. muss ich aus meiner Wohnung raus, da ist sie nämlich gekündigt. Vielleicht ist es draußen doch etwas besser.

Heute zu Muttertag sind wir mit Oma hingefahren, Susi hatte Dienst und der Doc hat Ultraschall gemacht. Heute war wieder alles in Ordnung und der Doc meinte ich wäre 2560g schwer. Jetzt reicht es, die sollen waren bis ich da bin, dann wissen sie wie schwer ich bin. Beim CTG war ich allerdings sehr brav, damit Mama nicht lange liegen muss.
Danach sind wir heimgefahren und Papa hat schon was Leckeres zu Essen gezaubert - er hat einfach den Grill angeworfen.
Mal gucken was die am Dienstag wieder sagen, da sind auch meine großen Schwestern mit dabei, das wird was werden.

Lange habe ich es ausgehalten, sogar die Erstkommunion von meiner großen Schwester Isabell habe ich noch in meiner Einzimmerwohnung verbracht.
Doch am 20.5. war es dann soweit und um 8:24 Uhr bin ich mit 2540g und 47cm ausgezogen. Es hat einfach gereicht, es war mir zu eng und zu dunkel. Dr. Toth hat mir dabei geholfen und mich rausgeholt.
Mein Papa und meine Oma haben mich gleich in Empfang genommen, mich gebadet und angezogen und Papa hat mir dann auch was zu Essen gegeben, klar ich hatte auch Hunger.
Gegen 11 Uhr kam dann auch meine Mama aus dem OP herauf und dann durfte ich endlich richtig mit ihr kuscheln.
Man war das schön, sie war zwar noch KO aber es war herrlich.

Meine beiden Schwestern haben mich fast täglich besucht und waren total stolz auf mich. Jedem wurde sofort von mir erzählt und jedem haben sie gleich gesagt wer ich bin - was ganz besonders wichtig ist.

Am 24.5. sind wir dann Heim gefahren und ich konnte mich dann so richtig entspannen, kein Stress mehr im Krankenhaus einfach nur Ruhe.
Tine ist ein richtiger Wachhund, sie lässt mich keine Sekunde aus den Augen und wenn ich mal ein klitzekleines Geräusch von mir gebe, dann sieht sie sofort nach was los ist. Die anderen 5 sind eher zurückhaltend, denn wenn jemand nachgucken möchte, was ich denn bin, dann knurrt Tine ganz leise und verjagt die Stubentiger.
Zuhause ist es doch am Feinsten, denn da geht es mir und meiner Mama so richtig gut.

Mein Uropa war ja auch da und er war total stolz auf seinen 5. Urenkel. Wir haben sogar ein gemeinsames Foto gemacht, mit allen Generationen, die natürlich da waren.

Meine beiden Schwestern sind so richtig stolz auf mich und helfen meinen Eltern wo sie nur können oder soll ich besser sagen wollen?

Zur Zeit zählt für mich nur Essen, schlafen und rumgucken, ok die Windel mach ich zwischendurch auch mal voll, aber egal.

So jetzt bin ich 3 Wochen alt und natürlich wie es sich gehört ganz ganz brav.
Heute waren wir bei Oma auf Station und sie hat mich gleich ganz nackig gemacht und mich gewogen. Ratet mal wie schwer ich bin.
Ok ich sag’s euch ich wiege 2830g, habe also fast 500g zugenommen seit ich daheim bin. Ist doch super.

 Gestern bin ich 5 Wochen alt geworden und heute am Freitag den 27.6. sind wir wieder einmal zu Oma auf Station gefahren, weil Mama und Oma wollten wissen wie viel ich trinke und wie schwer ich bin.

Na denen hab ich es gezeigt, ich trinke so im Schnitt 130 bis 150 ml.

Und mein Gewicht, Mama hätte es fast umgehauen. Oma meinte wie schwer ich bin und Mama sagt so um die 3100g wird er schon haben, dann hat Oma gemeint setz dich hin, denn er hat 3630g.

Wow ich hab 800g in 2 1/2Wochen zugelegt, gar nicht übel.

Am 30.6. hatte ich bei Dr. Oblak meine erste Mutterkindpass-Untersuchung mit 6 Wochen. Ich bringe jetzt stolze 3860g auf die Waage und bin schon 54cm lang, kein Wunder dass das 50er Gewand eng wird.
Ansonsten ist mir nur heiß, heiß, heiß, kein Wunder bei den schwülen Tagen. Ich liege nur in Windel oder wenn es kühler wird im Body in der Gegend rum und guck alles um mich herum an.
Am liebsten habe ich meine Spieluhr, den Esel Emmi, und die bunten großen Wäscheklammern von Oma, aber auch mein süßes Hasi, das mir Papa im Auftrag von seiner Goti kaufen musste ähm sollte.

Übrigens habe ich durch dieses Hasi meinen eigenen Stern bekommen. Er heißt Pascal und ist in der Konstellation Draco zu finden (genaueres unter www.shiningstars.com). Wenn wir es richtig verstanden haben, dann ist der Stern wirklich auf mich registriert (Koordinaten Draco 15h 49m 19.36s 68 59' 14.40"). Na egal, Hauptsache, das Hasi ist kuschelig weich und hübsch.

Um den Finger habe ich Mama und Papa auch schon gewickelt, denn wenn ich nicht mehr im Bett liegen möchte sondern ganz feste kuscheln, dann schrei ich einfach wie am Spieß und sie holen mich raus, klappt immer, besonders bei Papa!!!

nach oben

Meine Schwestern haben jetzt Ferien und sind somit den ganzen Tag daheim, Isabell kümmert sich auch schon mal um mich, damit Mama mal kurz verschwinden kann. Ich gucke sie dann immer mit großen Augen an und lache dabei - ist zwar eher Reflex aber sie freut sich trotzdem.

So jetzt wisst ihr schon ne ganze Menge über mich und ich hoffe, ich kann Euch auf dem Laufenden halten.

So schön kuschelig fein hab ich es in meinem Bettchen, aber auch nur, wenn Mama daneben sitzt.

Jetzt ist eine lange Zeit vergangen, seit ich mich gemeldet habe.
Was ist inzwischen passiert, eigentlich nicht viel.

Am Sonntag, an meinem 2-monatigen Geburtstag, sind wir zu Oma auf Station zum Abwiegen gefahren.
Papa der Schlaumeier hat gemeint ich wiege schon 5,5 kg, na der hat Nerven.
4600g – soviel bring ich jetzt auf die Waage, ist auch schon eine Menge.
Muss auch reichen, denn bei der Taufe muss man mich ja dann die ganze Zeit halten und wenn ich so schwer gewesen wäre wie Papa gemeint hat, na dann hätte er viele Knödel kochen müssen, sonst wären Mama und Gati umgefallen.

Ich hab ja mal gesagt, dass ich Mama und Papa schon um den Finger gewickelt habe. Jaja die zwei, wenn ich so richtig loslege und brülle wie ein Löwe – ok bin zwar Stier aber egal – dann rennen die zwei gleich wie der Blitz und versuchen mich zu beruhigen. Nur will ich nicht getragen werden, auch nichts zu Essen und die Hose ist auch nicht voll – Nein, egal wie spät es ist ich will SPAZIEREN und so lange schrei ich bis Mama endlich den Wagen schnappt und mit mir ne Runde dreht. Aber noch lange nicht genug, die halbe Stunde bis Stunde genieße ich und wenn wir dann heimkommen warte ich noch 15 Minuten in meinem fahrbaren Untersatz und dann will ich was zu Essen um dann zufrieden zu sein.

Heute am 22.7. war ein schöner Tag für mich, mein Gati ist auf Besuch gekommen und ihr könnt Euch sicherlich denken zu welchem Anlass.

Ja genau wegen meiner Taufe.
Man der hat Augen gemacht, als der mich gesehen hat.

Am 23.7. um 14 Uhr hatten wir dann die Taufe. Eigentlich sollte ja nur ich getauft werden, aber leider war so ein Sauwetter und es hat geregnet und der Wind hat geblasen, dass alle Nass geworden sind.

So eine Kirch ist doch was ganz wunderbares oder nicht?
Es hallt so schön wenn man schreit und das durfte ich, mit Erlaubnis vom Pfarrer, ausnutze und habe geschrieen was das Zeug hält. Ab und zu konnte mich Mama beruhigen und wenn der Herr Pfarrer was Wichtiges gesagt hat, war ich auch leise, aber ansonsten habe ich gezeigt was ich kann.

Auch das „Kopfwaschen“ war nicht so lustig wie jeder meint. Es war nass und kalt und feucht, aber ich habs überstanden.

 

nach oben

Danach gabs Kaffee und Kuchen für die Großen und einen Kaffee ohne Kaffee für mich – na Milch hab ich getrunken.

Alle waren  total stolz auf mich und ich bin vor lauter Müdigkeit dann eingeschlafen.
Am Abend hab ich dann noch mal kurz Radau gemacht und bin dann um kurz vor 11 Uhr eingeschlafen. Damit Mama sich von dem Tag erholen konnte habe ich – ausnahmsweise – bis 6 Uhr früh geschlafen, was ich natürlich sonst nie mache.

So jetzt wisst ihr über meinen wichtigen Tag Bescheid.

Ach das hätte ich fast vergessen, den schönen Anzug den ich da trage, den hat mir meine Oma genäht, es gibt dann später noch ein Foto davon, denn leider musste er schon in die Reinigung, aber egal – Foto wird nachgereicht J

Ich freu mich schon auf den nächsten Besuch von meinem Gati, da bin ich dann schon größer und vielleicht krabble ich ihm schon entgegen, der wird staunen.

Viel ist inzwischen nicht passiert. Ich bin jetzt schon 3 Monate alt und gute 6 kg schwer. Am 1. September bekomme ich wahrscheinlich meine erste Impfung, dann weiß ich genaueres über Gewicht und Größe. Jedenfalls ist die Größe 56 schon sehr eng :)

Ich war auch zum ersten Mal bei Tante Steffi

Gestern am 25.8.2008 waren wir im Tiergarten Schönbrunn, es war wunderbares Wetter. Wir sind mit dem Zug gefahren, man ich sag Euch das war super, ich habe zwar viel geschlafen, aber auch aus dem Fenster geguckt.
Im Tiergarten hab ich auch viel verpennt, aber die Pinguine habe ich mir genauer angesehen, war das gemein, die durften schwimmen und baden und ich saß auf dem Trockenen.

Egal, Isabell und Vanessa haben es total genossen und wir haben auch ein Erinnerungsfoto gemacht mit Fu Long und Nanuq und Arktos.

Das nächste Mal habe ich sicherlich wieder mehr Neuigkeiten, aber jetzt hab ich Hunger und Mama muss vorm PC weg.

Jetzt wiege ich schon 6 kg und bin 62 cm groß. Meine erste Impfung habe ich auch schon erhalten und aus Rache den Herrn Doktor fast angepinkelt. Klar wenn der mich stechen möchte mit dieser spitzen Nadel.
Ansonsten mach ich momentan die Nacht zum halben Tag, denn ich will nach dem Essen, das ich übrigens alle guten 2 Stunden haben möchte, ein wenig reden, nur Mama ist dazu immer zu müde und so protestiere ich halt ein wenig und sehr lautstark.

Leider ist es mit der schönen Zeit vorbei und ich muss mich allmählich dicker anziehen, aber egal ein fescher Kerl bleibe ich trotzdem. Oder nicht???

Bin halt doch ein hübscher junger Mann. Oma macht immer ein paar Faxen mit mir und setzt mir so komische Hüte auf oder in den Puppenstuhl von Isabells Baby.

Naja mit mir kann man es ja noch machen, aber wartet nur bis ich größer bin, dann zeig ich Euch allen wos lang geht! Ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt.

Jetzt werde ich ein wenig schlafen ist ja schon halb 7 Uhr und dann nerv ich Mama und Papa noch ein bisserl, bis es wieder Zeit ist zum Mampfen.
Kanns kaum erwarten bis es endlich was anderes zu Essen gibt.

Mein kleiner Freund Rolf ist übrigens immer mit dabei, der muss alles ganz genau wissen und kontrolliert auch alles, besonders Obacht gibt er, wenn ich von einem Ausflug oder Einkauf nach Hause komme, ob ich ja noch im Maxi Cosi liege.

Isabell übt auch schon fleißig und streitet sich ab und an mit Papa wer mich denn jetzt wickeln darf. Mir ist das so was von egal Hauptsache ich bekomme eine frische Hose.

 

nach oben

Naja was solls, bis später dann mal

Haha da bin ich wieder.

Viel Neues gibt es bei mir nicht.
Wenn ich gut aufgelegt bin, dann erzähl ich immer ein paar Märchen. Am liebsten mamaaaaaa und auch mamammmmm dann wissen die zwei gleich, dass ich Hunger habe.

Apropos Hunger: Zu Mittag brauch ich was Handfestes, denn mit Mamasaft alleine gebe ich mich nicht mehr ab. Kartoffel und Karotten oder Obst mmmh lecker. Am Abend ab und zu einen Gute Nacht Brei, aber meist bin ich da zum Löffeln noch zu müde.

Am liebsten liege ich am Boden und spiel mit meinem Trapez, wenn ich nicht aufpasse, dann habe ich auch einen "Fußabstreifer" denn Rolfi liegt dann immer bei mir auf der Decke.

Heut morgen, es ist der 29. September habe ich mich zum ersten Mal vom Rücken auf den Bauch gedreht, komplett mit Hand ausstrecken.
Man war ich stolz, aber nicht von Dauer, denn ich wollte meine Mama angucken und anlächeln und schwupps war ich schon wieder auf dem Rücken. Aber ich übe fleißig, damit ich es später meinem Gati zeigen kann, der kommt nämlich bald auf Besuch.

In meinem Blog hat Mama auch wieder ein paar Videos reingestellt. Ich mit Isi beim Knuddeln oder wie mich Isabell wickelt bzw. die Hose anzieht. Aber auch wie ich mit ihr ein wenig ratsche, war zwar total müde, aber ein kleines Pläuschen ging sich aus, danach habe ich allerdings fast 3 Stunden geschlafen, war doch anstrengend.

Sobald ich wieder was Neues gelernt habe oder auch anstelle soll es Mama gleich wieder rein schreiben, bis dahin tschüüüüüüüüüsssss.

So jetzt bin ich schon ein ganz ein großer, weil jetzt wiege ich 6300g.
Mama war mit mir bei Oma und dann haben sie mich abgewogen. Ha damit hat keiner gerechnet.

Das mit dem Umdrehen klappt auch schon prima, vom Rücken auf den Bauch in 2 Sekunden, das soll mir mal einer nachmachen. J

Naja egal, dafür mag ich momentan nix richtiges zu Essen, der Löffel ist nicht interessant, deshalb trink ich lieber alle 4-5 Stunden meine 200ml Brei. Die gucken dann immer wenn die Flasche leer ist.

Isabell ist dabei eine große Hilfe, aber auch Vanessa macht ihre Sache super, nur die Ausdauer fehlt ihr doch noch ein wenig.

In der Nacht schlafe ich dann auch mal länger, heute z.B. hab ich um 22 Uhr gegessen und dann erst in der Früh um 6 Uhr wieder. Zwischendurch hab ich nur gemeckert, weil mein Lulli nicht da war. Aber ich kann auch schon mal brav "durchschlafen".

Ich halte Mama so halt am Abend auf Trapp, denn da will ich nicht einschlafen und sie ist sauer, weil sie nicht fernsehen darf *grins*

Fast hätt ich es vergessen, ich wollte Euch doch meine Freundin vorstellen:

Wir haben uns zum „Fressen“ gern.
Ihr Name ist Joana und sie wohnt ganz in meiner Nähe. Ok auf dem Foto sieht es etwas seltsam aus, aber wir verstehen uns suuuuupi.

 

nach oben

Ich bin zwar der Hahn im Korb, aber egal Genuss pur. Oder würdet Ihr das nicht auch genießen???

Mama hat mir mal wieder zu wenig zu Essen gegeben.
Nö kleiner Scherz ich habe am Freitag entdeckt, dass ich meine Zehen auch in den Mund stecken kann.
Hier ich beweise es euch:

Na was sagt ihr wie beweglich ich noch bin. Vielleicht versuch ich es auch mal mit beiden Zehen gleichzeitig.

Wenn ich müde bin, dann bin ich unausstehlich sagt meine Mami immer.
Wie sie da wohl drauf kommt ich schlafe eh so friedlich, meine Kuschelwindel, mein Teddy oder auch Häschen und ich.

Seit 10.10. kann ich also meine Zehen in den Mund stecken, immer wenn ich keine Hose anhabe dann hab ich die kleinen Dinger zum Fressen gerne. Ansonsten hat sich nicht viel bei mir getan, bin frech wie immer, hungrig wie immer und am Abend der muntere Kerl von allen, wenn alle schlafen will ich Halli Galli. Tja so ist es halt mit uns Babys

Ich war zu Besuch beim Urliopa in Deutschland, man der hat sich gefreut mich zu sehen.
Auch seine Betreuerin Maria hatte es lustig mit mir. Wir sind am Dienstag zu ihm gefahren.
Ich bin von einer Hand zur andren gereicht worden und jeder hat mit mir geredet und gelacht. Opa war natürlich total stolz auf mich und hat mit mir Flieger gespielt (mit Finger auf die Nase zielen). Ich hab ihm natürlich jede Menge erzählt, auch wenn ich nicht immer leise dabei war, aber das hat ihm gar nix ausgemacht, er hat einfach mitgesungen.
Leider war der Besuch nur von kurzer Dauer, aber es war suuuuuper.

Einmal ein Foto mit Urli und eines mit Maria aus Ungarn

Danach, am Donnerstag, sind wir zu Onkel Martin nach Innsbruck gefahren, dort hatten wir auch jede Menge Spaß. Tante Conny habe ich auch feste gerupft und mit ihr gekuschelt und beim Onkel hab ich es zumindest versucht, aber der hatte ja kurze Haare. Man das war ein Erlebnis.

Am Samstag sind wir dann wieder Richtung Heimat gefahren, vorher haben wir aber noch Oma und Opa in Absam erschreckt. Man das Gesicht von Oma hättet ihr sehen müssen, die war total erstaunt, als wir bei der Türe hereingekommen sind. Und Opa erst, der hat mich ja noch nie richtig gesehen, da er ja nicht mit war, als Oma und Tante Evi zu uns ins Burgenland gefahren sind.

Andreas, mein Cousin, war auch da und der hat mich auch wie alle anderen gekuschelt.

Opa war total Happy und hat mich nicht aus den Augen gelassen, ich ihn natürlich auch nicht. Und wir haben ganz ganz viel gekuschelt und geschmust.

 

nach oben

Irgendwann gegen 14 Uhr war dann auch dieser Besuch zu Ende, wir mussten ja noch Heim fahren, aber es war eine super Woche.

 Heute habe ich Oma besucht, sie musste mal wieder arbeiten und so sind Mama und ich zu ihr auf Station gefahren.
Frau Dr. Feike war auch da, man die hat Augen gemacht wie groß ich schon bin und Susi, die Hebamme, war auch total erstaunt wie riesig ich schon bin.
Natürlich, wenn wir schon da sind, hat mich Oma gleich abgewogen, war wieder einmal neugierig und ich habe stolze 7150g auf die Waage gebracht. Na da staunt ihr aber wie schwer ich schon bin, ja werde auch bald 6 Monate alt.
Weil ich Hunger hatte, hab ich noch schnell ein Glaser Apfel-Banane mit Babykeks gegessen, natürlich fast das ganze 250g Glas und dann haben Mama und ich uns auch schon wieder auf den Weg nach Hause gemacht. 

Jetzt bin schon 6 Monate alt und wiege 7500g, sitzen kann ich auch schon fast alleine, fall zwar immer noch ein wenig zur Seite oder nach vorne aber das macht nix.
Beim Essen bin ich auch ein ganz großer, in der Früh brauch ich meine Flasche, aber wehe Mama und Papa gehen gegen 8 Frühstücken, dann will ich auch ein Stückerl Brotrinde zum Lutschen und Einsabbern. Zu Mittag gibt es dann ein gutes Glaserl oder mal Kartoffelpüree und Karotten und am Nachmittag eine Jause nicht vergessen. Am Abend dann bin ich wählerisch, meist gibt es eine Flasche Brei, aber ich löffle ihn auch gerne, Hauptsache was zu Essen. *g*

Krabbeln ist noch nicht so mein Ding, lieber dreh ich  mich noch im Kreis und versuch mich mit Rücken-Bauch-Rücken-Bauch fortzubewegen. Sieht ulkig aus und macht am harten Boden, wenn die Krabbeldecke zu ende ist, nicht so viel Spaß.

Ich versuch halt alle ein wenig in Bewegung zu halten und wenn Papa mal müde ist, dann leg ich mich mit Ihm einfach nieder und wir schlafen eine Runde.

So das war es mal wieder von mir, hoffe, es geht Euch allen gut so wie mir.

 

ab hier kommt eine zweite Seite :)